Jahresprogramm 2017:


Ausstellung “Geschichte der Frauen in der Jagd”

Sonntag, 30. April 2017 um 11.00 Uhr

Auf Grundlage einer früheren Ausstellung, die von Anita Kößler und Paula Wölfle mit Unterstützung von Moritz Fürst zu Oettingen-Wallerstein gestaltet wurde, hat die Vorstandschaft des Förderkreises Jagdschlösschen die “Geschichte jagender Frauen im Wandel der Zeiten”  aktualisiert und neu konzipiert.

Am Sonntag, den 30. April 2017, findet um 11.00 Uhr im Eyerloher Jagd­schlöss­chen im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Winds­heim, die Ausstel­lungs­­eröffnung “Geschich­te der Frauen in der Jagd” statt.

Die Ausstellung zeigt die Geschichte der Frauen in der Jagd von der Antike bis zu heutigen Zeit auf und greift dabei auch die Themen “Wilderei, die jagende Frau in der öffentlichen Meinung und jagende Frauen Heute auf. Umrahmt wird die Ausstellung durch historische Postkarten bzw. Lithographien von Dr. Dieter Piwernetz zum Thema “Frauen, die Gewehre führten” und der Harfinistin Barbara Regnatz-Pilling.

 

 

 

“Treffpunkt Jagdschlösschen”

Freitag, 26. Mai 2017 ab ca. 13.00 Uhr

Am Freitag, den 26. Mai 2017,  erwarteten die Verantwortlichen des Förderkreises Jagdschlösschen e.V. ab 13.00 Uhr u.a. eine Bläsergruppe aus Schleswig-Holstein, Partner­gruppe der Feuchtwanger Bläsergruppe. Anschließend wurde ab 17.30 Uhr zu einer “Suppen­party” in das Gasthaus Röder im Fränkischen Freilandmuseum eingeladen.
Ernst Hahn referierte zum “Wolf”. Der „Wolf“ wird auch im Frühjahr Thema der Ausstellung im Jagdschlösschen sein.

Ausstellung “Lustige Jägersprache in Wort und Bild”

Sonntag, 08. Oktober 2017 um 11.00 Uhr

Die Jägersprache, die Fachsprache der Jägerzunft, ist aus alter Zeit überliefert. Sie wird von den Jägern in einigen deutschsprachigen Ländern zur Beschreibung dessen, was Jagd und Wild betrifft, verwendet.
Delia Fürstin zu Oettingen-Wallerstein hat sich als junge Frau mittels Versen und Aquarellen intensiv mit dem Thema befasst. Ihr Sohn Moritz Fürst zu Oettingen-Wallerstein eröffnete die Ausstellung und erzählte Details aus dem Leben seiner Mutter und Großmutter.
Die Parforcehornbläser Roth „in kleiner Besetzung“ gestalteten das musikalische Rahmenprogramm.

 

 

Jägeradvent

3. Dezember 2017

Herzlich laden wir zu weißem Glühwein, Wildspezialitäten und Adventsschmankerln in das festlich geschmückte Jagdschlösschen ein.

Musik, besinnliche und heitere Texte, wohlige wärme und kulinarische Köstlichkeiten erwarten Sie.

Jahresprogramm 2016:

Jägeradvent

Impressionen vom Jägeradvent

27. November 2016, 11:00 – 17:00 Uhr

Besinnliches zum Jahresende…
Es erwartet Sie Stubenmusik im beheizten Gartensaal und dazwischen, vorgetragen von Mitgliedern des Förderkreises kleine Geschichten und Gedichte zur Adventszeit.
Den obligaten weißen Glühwein zusammen mit süßen oder deftigen Spezialitäten gibt es zur Abrundung in der ehemaligen Gaststube.

 

Herbstfest des Förderkreises
Impressionen vom Herbstfest….

18. September 2016, ab 11:00 Uhr

Am Sonntag, den 18. September 2016, wird im Rahmen des Herbstfestes im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim,  in Zusammenarbeit zwischen dem Förderkreis Jagdschlösschen e.V.  und dem Deutschen Jagd- und Fischereimuseum in München,  um 11.00 Uhr eine Ausstellung zum Motto: “Auf den Hund gekommen” eröffnet. Verantwortlich zeichnen Frau Juliane Sander vom Fränkischen Freilandmuseum, die das Konzept erstellt hat,  und vom Förderkreis Jagdschlösschen e.V., Jürgen Weißmann.

Aus dem Programm: Nach der offiziellen Ausstellungseröffnung um 11.00 Uhr und einem Festumzug des FFM um 13.00 Uhr wird ab 14.30 Uhr Dr. Reinhard Proske einen Einführungsvortrag zum Thema “Zurück zur Natur, nur ein frommer Wunsch?” halten.

Anschließend wird der Vorsitzende des Jagdkynologischen Arbeitskreises Bayern, Frank Wagner,  zum Thema “Geschichte des Jagdhundes – Freund und Gefährte des Jägers” informieren.
Unter der Leitung von Erwin Steinbauer, Günter Losert und Frank Wagner werden anschließend  verschiedene Jagdhunderassen und deren spezielle Aufgaben vorgestellt.
Ein Film aus der ZDF-Reihe “Terra X – Geschichte der Tiere – Hunde” rundet das Programm ab.
Musikalisch umrahmt wird dieses Herbstfest von den BJV-Hornissen. Für die Verpflegung sorgen der Förderkreis Jagdschlösschen e.V. und die Wild-Direktvermarktung Gerd Steinacker.

Bereits ab 11.00 Uhr ist das Wildmobil der Kreisjägerschaft Fürth vor dem Jagdschlösschen aufgebaut. Monika Rast und Erich Reichert, sowie weitere Mitglieder des Fürther Jägervereins stehen für Fragen rund um die Jagd gerne zur Verfügung.

Das Fest dauert bis ca. 17.00 Uhr.

Auskunft beim 1. Vorsitzenden Jürgen Weißmann, Tel. 09835 96 888 oder den beiden Stellvertretern  Ingrid Kallenberg  bzw. Ernst Hartmann. Informationen auch unter www.foerderkreis-jagdschloesschen.de

 

Sonderausstellung Heinz Weidlich

9. April 2016 – 11. September 2016

Die freie Interpretation des Gesehenen, die großzügige Geste im Umgang mit dem Sujet, die virtuose Farbigkeit und der flüssige Duktus – so lassen sich die Landschaftsbilder des Künstlers Heinz Weidlich (1927 – 1998) treffend beschreiben. Seiner Wahlheimat Franken blieb er auch in seinem Werk verbunden:
Die Ausstellung zeigt Aquarelle, Gouachen und Zeichnungen aus der Zeit von ca. 1980 – 1995.
Mit dieser Ausstellung wird im Jagdschlösschen eine Reihe von Kunstausstellungen eröffnet, die sich Künstlern und ihren Werken mit fränkischem Bezug widmet.

Impressionen Vorjahr Jägeradvent 2015